Innovation hat bei uns Tradition

Arten von Cloudbereitstellungen

Keine Cloud ist wie die andere. Für die Bereitstellung von Cloud Computing-Ressourcen gibt es drei Möglichkeiten: Public Cloud, Private Cloud und Hybrid Cloud.

Public Cloud

Public Clouds befinden sich im Besitz externer Clouddienstanbieter wie z.B. TRADING.POINT oder RZ OWL und werden von diesen betrieben. Dabei werden die Computingressourcen wie Server und Speicher über das Internet bereitgestellt. Microsoft Azure ist ein Beispiel für eine Public Cloud. Bei Public Clouds sind sämtliche Hardware-, Software- und andere unterstützende Infrastrukturkomponenten Eigentum des Cloudanbieters und werden von diesem verwaltet. Sie nutzen einen Webbrowser, um auf diese Dienste zuzugreifen und ihr Konto zu verwalten.

Private Cloud

Bei einer Private Cloud werden die Cloud Computing-Ressourcen exklusiv von einem einzigen Unternehmen genutzt. Private Clouds können sich physisch im lokalen Datencenter des Unternehmens befinden. Einige Unternehmen nutzen jedoch auch die Leistungen externer Dienstanbieter, um ihre Private Cloud zu hosten. Bei Private Clouds werden die Dienste und Infrastrukturkomponenten in einem privaten Netzwerk verwaltet.

Hybrid Cloud

Hybrid Clouds sind eine Kombination aus Public Clouds und Private Clouds, die über Technologien für eine gemeinsame Nutzung von Daten und Anwendungen verbunden.sind. Da Daten und Anwendungen zwischen Public Clouds und Private Clouds verschoben werden können, profitieren Unternehmen mit Hybrid Clouds von mehr Flexibilität und umfangreicheren Bereitstellungsoptionen.